Am 30.04.2024 findet unsere Tour zur Walpurgisnacht statt: die besten Geschichten aus allen Touren mit Spezialeffekten warten auf Sie

<<…Der Reformator schwor, aus seinem Grab zu fahren, sollte einer auf der Kanzel das Falsche predigen…>>

Fragen?

Häufig gestellt Fragen

Wir erzählen an verschiedenen Stationen Sagen und Legenden, die einen Bezug zur der Örtlichkeit haben. Nätürlich werden auch interessante und oft weniger bekannte Fakten erwähnt. Allerdings bieten wir (noch) keine Führung, die unseren Gästen alle Sehenswürdigkeiten vorstellt.

Nein. Gruppen ab 10 Personen müssen allerdings eine private Führung verbindlich buchen. So versuchen wir zu verhindern, dass die Gruppen zu groß werden.

Die Führungen in der Innenstadt beginnen unter der «Stuttgardia», vom Stuttgarter Marktplatz aus gesehen an der rechten Ecke des Rathauses. Unsere Nachtwanderung im Wald beginnt direkt an der U-Bahn-Haltestelle «Geroksruhe».

Wir empfehlen die Führungen für Kinder ab 10 Jahren. Je nach Entwicklung und Interessenlage können auch Kinder ab 6 Jahren Spaß daran haben.

Direkt am Treffpunkt zu Beginn der Führung.

Ja. Sie können Eintrittskarten bei uns bestellen (zzgl. 2 € Bearbeitung und Versand pro Bestellung) und dann etwa als Gutscheine verschenken.

Bei den Geistertouren in der Innenstadt (Altstadtgeister und Bachgeister) definitiv ja! Auf dem Weg gibt es weder Treppen noch größere Steigungen. Unsere Nachtwanderung (Waldgeister) führt über breitere Waldwege. Die Strecke ist 4 km lang, nicht eben und relativ steil.

Wenn er sich nicht zu sehr gruselt und die anderen Teilnehmer nicht stört, gerne.

Für Gruppen können wir an einem individuellen Termin eine Gruppenführung vereinbaren. Der Preis pro Person ist der selbe wie bei den öffentlichen Führungen, für kleine Gruppen gelten Mindestpreise.

Gruppen mit überwiegend Kindern und Jugendlichen, die nicht mit ihren Eltern sondern mit gemeinsamen Betreuern kommen. Also beispielsweise Schulklassen oder Kindergeburtstage.

Leider lassen sich Geister von Regen nicht beeindrucken – im Gegenteil! Die Führungen finden also trotzdem statt.

Wenn es zu sehr stürmt oder glatt ist bleiben wir besser alle zu Hause. Nicht, dass aus Teilnehmern noch Geister werden. Im Zweifel schauen Sie bitte vorher auf unserer Internetseite nach.

Wir bemühen uns dann selbstverständlich um Ersatz. Falls dies nicht gelingt, muss die Führung leider ausfallen. Schauen Sie daher bitte kurz vorher noch mal auf die Internetseite.

Natürlich. Die Fotos können anschließend auch gerne auf Facebook usw. gestellt werden. Die Teilnehmer werden jedoch gebeten, während den Geschichten kein Blitzlicht zu verwenden, da dies den Geisterführer und die anderen Teilnehmer stört.